Ethylenoxidderivate ist ein Suppressor des Nervensystems– er wirkt reizend, erbgutverändernd und wurde früher bei der Herstellung von keimtötenden Mitteln verwendet. Wenn er mit der Haut in Kontakt kommt, können Blasen auftreten und schwere Entzündungen hervorgerufen werden. Wiederholter Kontakt erhöht die Empfindlichkeit der Haut. Der Langzeitkontakt – in geringen Konzentrationen – kann zu psychischen Störungen oder Fehlfunktionen des autonomen Nervensystems führen.